fbpx

So starten Sie ein Blog im Jahr 2023 (billigster Weg)

By Aquif Shaikh

8. August 2022

Planen Sie also, 2023 einen Blog zu starten?

Als Vollzeit-Blogger, der sein Brot und Butter mit dem Bloggen verdient, kann ich sagen, dass Sie eine gute Wahl getroffen haben.

Die meisten Menschen wissen jedoch nicht, wie sie im Jahr 2023 einen Blog starten sollen. Während einige Menschen Angst davor haben, einen Blog zu erstellen, da sie keinerlei technisches Wissen haben

Wenn Sie zu einer der oben genannten Kategorien gehören, keine Sorge, in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung erkläre ich Ihnen auf einfache Weise, wie Sie einen Blog starten, der Geld verdient.

Aber bevor wir weitermachen, lassen Sie uns verstehen, was genau ein Blog ist und ob Bloggen die richtige Karriereoption für Sie ist.

Was ist ein Blog?

Ein Blog ist eine Website mit Dynamic content, dh wessen content ändert sich oft. Auf einem Blog, content ist in umgekehrter chronologischer Reihenfolge aufgeführt, damit Sie das Neueste finden können content ganz oben.

Kann ich mit Bloggen reich werden?

Das ist die häufigste Frage, die den Leuten durch den Kopf geht. Kann man also nur mit Bloggen reich werden?

Die Antwort ist ein Ja und ein Nein. Während Sie durch Bloggen definitiv reich werden können, ist es kein Schema, um schnell reich zu werden. Sie müssen Ihrem Blog Zeit geben, bevor Sie anfangen, ein anständiges Einkommen zu erzielen.

Bloggen ist nicht die richtige Option für Sie, wenn

  • Sie können Ihrem Blog nicht genug Zeit widmen.
  • Du willst schnell reich werden
  • Sie suchen nach kostenlosen Möglichkeiten, Geld zu verdienen.

Bloggen ist die beste Option für Sie, wenn

  • Du bist bereit, Vollzeit an deinem Blog zu arbeiten
  • Sie haben die Geduld zu warten, bis Ihr Blog anfängt, Einnahmen zu erzielen.
  • Sie möchten das Bloggen wie ein Geschäft behandeln und sind bereit, Geld zu investieren, um einen guten Domainnamen zu kaufen web hosting und SEO-Tools.

So starten Sie 2023 einen Blog, mit dem Sie Geld verdienen

Der gesamte Prozess zum Starten und Geldverdienen mit Ihrem Blog umfasst diese 10 Schritte

Schritt 1: Wählen Sie Ihre Blogging-Nische

Der häufigste Grund, warum Blogger kein Geld verdienen, ist, dass sie die falsche Nische wählen. Bevor Sie also die Nische für Ihren Blog auswählen, stellen Sie sich die folgenden Fragen?

1. Kenne ich genug Wissen über die Nische?

Dies ist die offensichtlichste Sache, die Sie beachten sollten, bevor Sie sich für Ihre Blog-Nische entscheiden. Nehmen Sie einen Stift und ein Papier und schreiben Sie mindestens 20 Blogging-Ideen in der Nische auf. Stellen Sie sicher, dass Sie es nicht googeln. Wenn Sie nicht auf 20 Ideen kommen, halten Sie sich besser von dieser Nische fern.

2. Würde ich immer noch gerne recherchieren und über das Thema schreiben, wenn ich keinen einzigen Cent dafür bekomme?

Oftmals haben Sie Kenntnisse zu einem bestimmten Thema, da Sie dasselbe an Ihrer Universität gelernt haben. Diese Themen interessieren Sie jedoch am wenigsten. Wenn dies der Fall ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie aufhören, noch bevor Sie einen Cent mit Ihrem Blog verdienen

3. Wollen die Leute über das Thema lesen?

Sie lieben das Thema und sind ein Experte dafür. Ist es deshalb das beste Thema, um einen Blog zu starten?

Nicht wirklich! Es besteht die Möglichkeit, dass sich niemand sonst für das von Ihnen gewählte Thema interessiert.

Ein Kochblog zum Thema „zimbabwische Küche“ würde beispielsweise weniger Leute interessieren als ein Blog zum Thema „chinesische Küche“. Ebenso wird Ihr Publikum kleiner sein, wenn Sie sich entscheiden, über "Mughlai-Essen" im Vergleich zu "Indischem Essen" zu schreiben.

4. Ist die Nische profitabel?

Einige Nischen wie Motivation haben begrenzte Möglichkeiten, Ihr Blog zu monetarisieren. Es gibt nicht viel Konkurrenz für die meisten seiner Keywords und daher wäre auch Ihr Google Adsense-Einkommen vernachlässigbar. Und es gibt wenig Spielraum für Affiliate-Marketing, was meiner Meinung nach der beste Weg ist, um Ihr Blog zu monetarisieren.

Bevor Sie also Ihre Nische auswählen, sollten Sie die verschiedenen Möglichkeiten analysieren, mit denen Sie Ihr Blog monetarisieren können.

5. Ist die Nische zu wettbewerbsfähig?

Streng genommen ist es fast unmöglich, Nischen zu finden, die ein anständiges Publikum haben und nicht wettbewerbsfähig sind, wenn Sie 2023 einen Blog starten möchten. Im Gegensatz zu vor ein paar Jahren ist es jedoch für Sie sehr gut möglich, unabhängig von der Konkurrenz in der Nische zu ranken.

Im Gegensatz zu anderen Bloggern werde ich Ihnen also nicht raten, eine Nische mit geringer Konkurrenz auszuwählen. Ich würde jedoch raten, Ihr Geld in die richtigen Tools wie Semrush zu investieren, die Ihnen helfen, Keywords mit geringem Wettbewerb zu finden und Ihre Autorität als Experte in der Nische aufzubauen.

Schritt 2: Wählen Sie eine Blogging-Plattform

In einfachen Worten, a Content Management System (CMS) ist eine Software, mit der Sie Ihre Website erstellen und verwalten können, ohne eine einzige Codezeile schreiben zu müssen. Es bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche, mit der Sie hinzufügen, bearbeiten und verwalten können content einer Webseite. Ein zum Bloggen verwendetes CMS wird oft als Blogging-Plattform bezeichnet.

Es gibt verschiedene Blogging-Plattformen, mit denen Sie einen Blog erstellen können. Einige von ihnen sind kostenlos, andere kostenpflichtig. Zu den beliebten Blogging-Plattformen gehören unter anderem Self Hosted WordPress (WordPress.org), Hosted WordPress (WordPress.com – Nicht zu verwechseln mit WordPress.org), Blogger, Tumblr, Medium, Squarespace usw.

Obwohl Ihnen viele Blogging-Plattformen zur Verfügung stehen, ist diese immer noch ein Kinderspiel. WordPress ist bei weitem die beste und am weitesten verbreitete Blogging-Plattform, die mehr als 40 % aller Websites im Internet und mehr als 60 % der Websites mit a Content Verwaltungssystem (CMS).

Während die obige Zahl sowohl WordPress.com als auch selbst gehostetes WordPress umfasst, ist ersteres keine Option, wenn Sie Ihr Blog monetarisieren möchten, da es mit mehreren Einschränkungen verbunden ist.

Im Folgenden sind einige der Gründe aufgeführt, die Self Hosted WordPress zur besten Blogging-Plattform machen.

  • Einfach zu bedienen und einzurichten
  • Es ist SEO-freundlich. So ist es für Sie einfacher, Ihren Blog zu optimieren, um bei Google und anderen Suchmaschinen einen höheren Rang zu erreichen.
  • Von fast allen Experten verwendet und empfohlen.
  • Open Source und somit kostenlos nutzbar.

Obwohl selbst gehostetes WordPress kostenlose Software ist, benötigen Sie dennoch einen Domainnamen und web hosting um Ihren Blog zu starten. Lassen Sie uns also zuerst verstehen, was eine Domain und hosting sind und wie wählen Sie jeden von ihnen aus.

Schritt 3: Wählen Sie einen Domainnamen

Ein Domänenname ist die Webadresse, die Sie in den Browser eingeben, um auf eine Website zuzugreifen, z. bloggingocean.com. So wie Sie eine physische Adresse benötigen, um Personen auf Ihr Haus zu verweisen, benötigen Sie einen Domainnamen, der Personen zu Ihnen weiterleitet web hosting server von wo aus sie auf Ihre Website zugreifen.

Einer der häufigsten Fehler, den Blogger machen, ist die Wahl des falschen Domainnamens. Denken Sie daran, dass es genauso wichtig ist, einen guten Domainnamen für Ihr Blog zu haben, wie einem Neugeborenen einen guten Namen zu geben. Dies liegt daran, dass Ihr Domainname Ihre Identität ist, solange Ihr Blog im World Wide Web aktiv ist.

Natürlich können Sie es zu einem späteren Zeitpunkt ändern. Der gesamte Prozess der Domainnamenänderung ist jedoch genauso kompliziert wie die Änderung Ihres Namens, und wenn Sie es falsch machen, riskieren Sie, ein etabliertes Blog zu ruinieren.

Im Folgenden sind einige der Punkte aufgeführt, die Sie bei der Auswahl eines Domainnamens beachten sollten.

Tipps zur Auswahl einer perfekten Domain

  • Bevorzugen Sie einen .com-Domainnamen gegenüber anderen Top-Level-Domains (TLD). Nur wenn Sie keine gute .com-TLD finden, können Sie andere TLDs wie .co, .io, .net und mehr erkunden. BloggingOcean.com ist immer besser als BloggingOcean.co oder BloggingOcean. Net
  • Sie können entweder markenfähige Domains wie Facebook oder Domains mit darin enthaltenen Schlüsselwörtern wie startablog.com verwenden. Sie müssen jedoch sicherstellen, dass Ihr Domainname gut zu Ihrer Nische passt. PinkUmbrella.com ist gut für Modeblogs, aber nicht für Tech-Blogs.
  • Wählen Sie einen Domainnamen, der kurz und leicht zu merken ist. Zum Beispiel ist mydomain.com immer besser und leichter zu merken als thisismybestdomain.com
  • Vermeiden Sie Bindestriche und Zahlen im Domainnamen.

Schritt 4: Wählen Sie A Web Hosting

A Web Hosting Server wird benötigt, damit Sie alle Dateien speichern können, die für den Zugriff auf Ihre Website erforderlich sind. Während Sie Ihren eigenen Computer zum Hosten Ihrer Website verwenden können, wird Ihre Website in dem Moment abstürzen, in dem Sie den Computer ausschalten oder die Verbindung zum Internet getrennt wird.

Außerdem gibt es mehr Chancen, zu hacken, wenn Sie es sind hosting Ihre Website auf Ihrem eigenen Computer. Abgesehen von großen Unternehmen wie Google und Facebook mieten also fast alle Blogger und Unternehmen ein web hosting server um ihre Website zu hosten.

Während es mehrere gibt hosting Unternehmen auf dem Markt erhältlich, würde ich die Verwendung empfehlen Dreamhost da es Ihre Taschen schont und auch ein gutes Kundenbetreuungsteam hat.

Dreamhost bietet 2 verschiedene Pläne, den WordPress Starter Plan und den WordPress Unlimited Plan. Mit dem WordPress Starter-Plan können Sie 1 Website hosten. Bei jährlicher und längerer Abrechnungsdauer erhalten Sie zusätzlich einen kostenlosen Domainnamen. SSL-Zertifikate sind ebenfalls kostenlos enthalten. Allerdings müssen Sie für die kostenlose E-Mail extra bezahlen

Was den WordPress Unlimited-Plan betrifft, so können Sie, wie der Name schon sagt, unbegrenzt viele Websites hosten. SSL sowie kostenlose E-Mails sind ebenfalls in diesem Plan enthalten. Wie beim WordPress Starter-Plan erhalten Sie eine kostenlose Domain für Pläne mit jährlicher und längerer Abrechnungsdauer.

Bei jährlicher Abrechnung kosten diese beiden Pläne jedoch 2.95 $/Monat. Es ist also ein Kinderspiel, dass Sie sich für den WordPress Unlimited-Plan für die Dauer von 1 Jahr entscheiden sollten.

Warum empfehle ich Bluehost oder Hostgator nicht?

Wenn Sie hier sind, nachdem Sie Artikel von anderen Bloggern gelesen haben, haben Sie vielleicht bemerkt, dass Ihnen fast alle Blogger den Kauf von Bluehost empfehlen. Warum empfehle ich Ihnen also nicht, mit Bluehost zu gehen?

Vergleichen wir also Bluehost und Dreamhost Seite an Seite. Ich hebe den Gewinner für jede Kategorie hervor, indem ich ihn fett drucke.

Factors

Bluehost

Dreamhost

Hosting Preis für 1 Jahr

$ 35.4

$ 35.4

Domain Name

Kostenlos für das 1. Jahr

Kostenlos für das 1. Jahr

Domain-Datenschutz
(Muss Spam-Anrufe und Spam-E-Mails vermeiden)

$ 11.88 / Jahr

Frei

Gesamtkosten für 1 Jahr
 (Domainname + Domain-Datenschutz + Hosting)

$ 47.28

$ 35.4

Anzahl der Webseiten

1

Unbegrenzte

WordPress Website-Builder

Nicht verfügbar
Frei

Trustpilot Bewertung

4.1 / 5

4.8 / 5

HostAdvice-Bewertung

2.4 / 5

4.3 / 5

Aus der obigen Tabelle können Sie das leicht erkennen Dreamhost ist die günstigste Option für 1 Jahr, wenn Sie berücksichtigen Hosting + Domänenname + Domänendatenschutz. Es bietet Ihnen auch das Hosten unbegrenzter Websites im Vergleich zu 1 Website für Bluehost und Hostgator.

Sie erhalten auch einen kostenlosen WordPress Website Builder, falls Sie ihn benötigen. In Bezug auf die Bewertung auf verschiedenen vertrauenswürdigen Websites haben Bluehost und Hostgator im Vergleich dazu sehr niedrige Bewertungen Dreamhost.

Dies liegt hauptsächlich daran, dass sowohl Bluehost als auch Hostgator Teil der EIG-Gruppe sind, die auch mehrere andere besitzt hosting Unternehmen wie BigRock, iPage, ASmallOrange und viele mehr. 

EIG ist dafür bekannt, die servers und die Bereitstellung von Support von geringer Qualität, was zu häufigen Ausfallzeiten der Website und einer langsamen Reaktion des Kundensupportteams auf die Behebung des Problems führt.

Die meisten Leute werben für Bluehost, weil Bluehost ihnen eine stattliche Affiliate-Provision zahlt. Wenn Sie sich jedoch einem Facebook WordPress anschließen Hosting mögen dieses hier, wo Affiliate-Links verboten sind, werden Sie feststellen, dass fast jeder in der Gruppe nur negative Dinge über Bluehost zu sagen hat.

Einkauf A Web Hosting Von Dreamhost

Kauf web hosting aus Dreamhost ist ganz einfach. Ich werde Sie jedoch durch den Vorgang führen, damit Sie wissen, welche Optionen Sie während des Bestellvorgangs auswählen müssen.

1. Besuch des Dreamhost Website, indem Sie auf die Schaltfläche unten klicken

2. Bewegen Sie auf der sich öffnenden Seite den Mauszeiger über die WordPress Option im Hauptmenü und wählen Sie dann WordPress Basic. Sie können sich auf den Screenshot unten beziehen

Dreamhost Wählen Sie WordPress Basic

3. Auf der nächsten Seite sehen Sie die folgende Seite. 

Kaufen Dreamhost Hosting 1

4. Wenn Sie nach unten scrollen, werden die beiden angezeigt Dreamhost WordPress Basic-Pläne. Wechseln Sie wie in der Abbildung unten gezeigt zur Registerkarte „Preise für 1 Jahr“.

Dreamhost Wählen Sie 1 Jahr WordPress Basic

5. Sie sehen nun die Preise für ein Jahr hosting wie im Bild unten gezeigt. Klicken Jetzt anmelden Option unter der WordPress Unbegrenzt Plan.

Kaufen Dreamhost Hosting 3

6. Sie können jetzt die folgende Seite sehen, auf der Sie drei Optionen finden, Wählen Sie später eine Domäne aus, Registriere eine neue Domain und Ich habe bereits eine Domain. Wählen Sie das Registriere eine neue Domain Option

Kaufen Dreamhost Hosting 4

7. Sie können nun einen Domainnamen Ihrer Wahl in die Suchleiste eingeben, wie im Bild unten gezeigt. Denken Sie daran, dass nur ausgewählte Domainendungen kostenlos verfügbar sind. Dies schließt jedoch die meisten gängigen Domainendungen ein, einschließlich .com, .co, .me, .net, .biz, .org und mehr.

Sobald Sie den Domainnamen eingegeben haben, drücken Sie die Eingabe-Suchleiste oder drücken Sie die Eingabetaste und Dreamhost überprüft, ob der Domainname verfügbar ist oder nicht.

Kaufen Dreamhost Hosting 5

8. Wenn der Domainname verfügbar ist, sehen Sie eine Nachricht, dass Ihre Domain verfügbar ist, und eine Option, um die Domain kostenlos in den Einkaufswagen zu legen, wie im Bild unten gezeigt. Wenn Ihr Domainname nicht verfügbar ist, können Sie einen anderen Domainnamen ausprobieren oder eine andere Domainendung auswählen.

Kaufen Dreamhost Hosting 6

9. Sobald Sie die Domain zum Warenkorb hinzugefügt haben, sehen Sie nun den aktualisierten Warenkorb. Deaktivieren Sie, wie im Bild unten gezeigt, das DreamShield-Schutz Option

Kaufen Dreamhost Hosting 7

9. Sie sehen jetzt die aktualisierten Preise von 35.4 $ mit Freier Domain Name und Kostenlose Domain-Datenschutz

Kaufen Dreamhost Hosting 8

9. Schließen Sie nun den Bestellvorgang ab, indem Sie Ihre persönlichen Daten und Rechnungsdaten hinzufügen und den Kauf abschließen. Nach Abschluss des Kaufs werden Sie auf die weitergeleitet Dreamhost Dashboard wie im Bild unten gezeigt

Dreamhost Hauptseite

Schritt 5: Install WordPress

Dreamhost kommt mit vorinstalliertem WordPress. Falls WordPress jedoch nicht installiert ist, können Sie die folgenden Schritte ausführen, um WordPress zu installieren

1. Wählen Sie im Menü auf der linken Seite die aus WordPress Option und dann die Installationen mit einem Klick Option wie im Bild unten gezeigt. Klicken Sie anschließend auf die Mehr erfahren und installieren Option

Dreamhost Dashboard – 1-Klick-WordPress-Installation

2. Sie sehen nun den folgenden Bildschirm mit einer Option zum Installieren von WordPress. In der Kiste daneben Installieren auf, wählen Sie Ihren Domainnamen aus dem Dropdown-Menü aus. Stellen Sie sicher, dass das Feld auf der rechten Seite Ihres Domainnamens leer ist. Deaktivieren Sie die Option Installieren Sie den WP-Website-Builder und klicken Sie auf Installieren Sie es jetzt für mich .

Dreamhost Dashboard-Ein-Klick-WordPress-Installer

3. Sie sehen nun die folgende Erfolgsmeldung.

Dreamhost Dashboard WordPress-Installation erfolgreich

4. Sie können den Installationsfortschritt verfolgen, indem Sie im Menü auf der linken Seite zur Option Home navigieren. Dies wird wie im Bild unten aussehen

Dreamhost Dashboard WordPress installieren

5. Sobald die Installation abgeschlossen ist, sehen Sie die Erfolgsmeldung. Sie können auf die klicken Öffnen Sie den WordPress-Editor um das WordPress-Dashboard ohne Benutzername und Passwort zu öffnen. Alternativ erhalten Sie auch eine E-Mail von Dreamhost mit Ihrem WordPress-Benutzernamen und einer Option zum Festlegen des Passworts.

Ich empfehle jedoch die Verwendung von Öffnen Sie den WordPress-Editor Option, da wir den automatisch erstellten Benutzernamen sowieso löschen, nachdem wir einen benutzerdefinierten Benutzernamen erstellt haben.

Dreamhost Dashboard 4-WordPress installiert

Aber bevor wir über den WordPress-Editor sprechen, müssen wir den Status unseres SSL-Zertifikats überprüfen

Schritt 6: Überprüfen Sie den Status des SSL-Zertifikats

SSL-Zertifikate werden verwendet, um die Datenübertragung Ihrer Website von Ihrem zu sichern server auf den Computer Ihres Benutzers von Hackern. Ohne SSL verwendet Ihre Website das http://-Protokoll anstelle von https:// und der Browser Ihres Besuchers zeigt keine sichere Warnung an.

Zum Glück Dreamhost installiert automatisch das SSL-Zertifikat für Sie. Die Installation des SSL-Zertifikats kann jedoch bis zu 30 Minuten dauern. Sie können den Status der SSL-Installation überprüfen, indem Sie zu Websites > Sichere Zertifikate navigieren, wie in der Abbildung unten gezeigt

Wenn Ihr Zertifikat installiert ist, sehen Sie Let's Encrypt im Abschnitt Zertifikat. Wenn das Zertifikat noch verarbeitet wird, sehen Sie dasselbe im Abschnitt Zertifikat.

Dreamhost Dashboard-SSL installiert

Schritt 7: Ihr WordPress-Dashboard verstehen

Während Sie sich einfach bei Ihrem WordPress-Dashboard anmelden können, indem Sie die Öffnen Sie den WordPress-Editor Schaltfläche in Ihrem Dreamhost Dashboard ist es auch wichtig zu wissen, wie Sie sich manuell mit Ihrem Benutzernamen und Passwort bei Ihrem WordPress-Dashboard anmelden können.

Das Einloggen in Ihr WordPress ist kinderleicht. Gehen Sie nach dem Ersetzen einfach über die unten stehende URL yourdomain.com mit Ihrem Domainnamen

https://www.yourdomain.com/wp-admin/

Sobald Sie die URL eingegeben haben, werden Sie zur WordPress-Anmeldeseite weitergeleitet, wo Sie den Benutzernamen und das Passwort eingeben können. Denken Sie daran, dass Sie immer die von gesendete E-Mail verwenden können Dreamhost mit Ihrem Benutzernamen und der Option, Ihr Passwort zurückzusetzen, um Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort für die Anmeldung zu erhalten.

An dieser Stelle können Sie direkt Ihren ersten Blogbeitrag schreiben. Aber bevor Sie fortfahren, müssen Sie wissen, wie Sie das Aussehen Ihres Blogs mit WordPress-Designs anpassen und ihm mit WordPress-Plugins weitere Funktionen hinzufügen können. 

Lassen Sie uns also zuerst Ihr WordPress-Dashboard verstehen.

Das WordPress-Dashboard verstehen

#1 Aktualisierungen

Hier kannst du deine WordPress Core Installation, WordPress Themes sowie WordPress Plugins aktualisieren

#2 Beiträge

Im Bereich Posts können Sie Ihre Blog-Posts verwalten. Für einen Blogger sind Ihre Posts das Rückgrat Ihrer content. Schweben über dem BLOG-POSTS oder wenn Sie darauf klicken, werden weitere Optionen angezeigt.

In diesem Abschnitt können Sie neue Blog-Beiträge hinzufügen sowie den vorhandenen Blog-Beitrag anzeigen und bearbeiten. Sie können hier auch Ihre Blog-Post-Kategorien und -Tags verwalten.

#3 Medien

Hier können Sie Ihre Bilder hochladen oder hochgeladene Bilder anzeigen.

#4 Seiten

In diesem Abschnitt können Sie die statischen Seiten Ihrer WordPress-Website hinzufügen, anzeigen und bearbeiten.

#5 Kommentare

Kommentare sind die Meinungen, die Leute zu Ihrem Blogbeitrag hinterlassen. In diesem Abschnitt können Sie Ihre Kommentare verwalten, einschließlich des Genehmigens von Kommentaren, des Antwortens darauf sowie des Bearbeitens und Löschens.

#6 Aussehen

Wie der Name schon sagt, können Sie in diesem Abschnitt das Erscheinungsbild Ihres Blogs vollständig verwalten. Dies beinhaltet die Verwaltung Ihrer Themes und deren Anpassung. Dieser Abschnitt enthält auch einen Theme-Editor für Leute, die den Code des Themes ändern möchten.

Im Abschnitt „Erscheinungsbild“ können Sie von hier aus auch Menüelemente Ihres Blogs hinzufügen und verwalten. WordPress-Widgets können auch von diesem Abschnitt aus verwaltet werden. Widgets sind content Bereiche, die den Seitenleisten und der Fußzeile hinzugefügt werden können.

#7 Plugins

Plugins werden verwendet, um die Funktionalität von WordPress zu verbessern. In diesem Abschnitt können Sie neue Plugins hinzufügen sowie vorhandene Plugins anzeigen und löschen. Dieser Abschnitt enthält auch einen Plugin-Editor für Leute, die die Codes von Plugins bearbeiten möchten.

#8 Benutzer

Wie der Name schon sagt, können Sie in diesem Abschnitt Benutzer hinzufügen und löschen. Sie können in diesem Abschnitt auch Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen sowie einige andere Details ändern.

#9 Werkzeuge

In diesem Abschnitt können Sie Ihre Blogbeiträge über XML-Dateien importieren oder exportieren. Sie können Ihre persönlichen Daten auch exportieren oder löschen, abgesehen von der Überprüfung des Zustands Ihres Blogs.

#10 Einstellungen

In diesem Abschnitt können Sie die Einstellungen Ihres Blogs ändern. Einige der Einstellungen in diesem Abschnitt sind für Ihren Blog von entscheidender Bedeutung und werden daher im nächsten Abschnitt überprüft.

#11 Neue Verknüpfung in der Symbolleiste

Das Neu Option in der WordPress Toolbar fungiert als Verknüpfung zum Hinzufügen eines neuen Beitrags, einer neuen Seite, eines neuen Mediums oder eines neuen Benutzers.

#12 Abschnitt auf einen Blick

Wie der Name schon sagt, Auf einen Blick Der Abschnitt wird verwendet, um Ihre Anzahl von Beiträgen, Seiten und Kommentaren zu überprüfen. Es zeigt auch Ihre WordPress-Version und Ihr WordPress-Theme an.

#13 Aktivitätsbereich

Im Abschnitt Aktivitäten können Sie die letzten Aktivitäten in Ihrem Blog schnell überprüfen.

Schritt 8: Einstellungen und Optimierungen

Im Folgenden finden Sie einige Einstellungen, die ich dringend empfehle, bevor Sie mit dem Schreiben Ihrer Blogbeiträge beginnen. Lassen Sie mich Sie durch jeden von ihnen führen.

A. Ändern der allgemeinen WordPress-Einstellungen

Um die allgemeinen Einstellungen zu ändern, navigieren Sie im linken Seitenmenü zu Einstellungen > Allgemein. Sie sehen mehrere Optionen, wie in der Abbildung unten gezeigt.

WordPress Allgemeine Einstellungen

Im Folgenden sind einige Änderungen aufgeführt, die Sie vornehmen müssen.

Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Jeder kann sich registrieren Option

Wählen Sie Ihre Sprache der Seite (Standard ist Englisch)

Wähle Deine Zeitzone (Standard ist GMT)

Wähle Deine Datumsformat

Wähle Deine Zeitformat

B. Ändern der WordPress-Leseeinstellungen

Um die Leseeinstellungen zu ändern, navigieren Sie zu Einstellungen > Lesen.

Mit der ersten Option können Sie entweder Ihre Blog-Seite als Ihre Startseite verwenden oder eine benutzerdefinierte statische Seite als Ihre Startseite erstellen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, können Sie die Option beibehalten, Ihre neuesten Beiträge auf Ihrer Startseite anzuzeigen.

Für die anderen Optionen können Sie die Werte wie in der Abbildung unten gezeigt auswählen. 

WordPress Leseeinstellungen

Wichtiger Hinweis

Stellen Sie in den Leseeinstellungen sicher, dass die Option Suchmaschine Transparenz  ist nicht markiert. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Google und andere Suchmaschinen Ihre Website möglicherweise nicht indizieren.

C. WordPress-Diskussionseinstellungen

Sie können die WordPress-Diskussionseinstellungen genau wie in der Abbildung unten gezeigt beibehalten.

WordPress Diskussionseinstellungen

C. Ändern des WordPress-Standard-Permalink

Standardmäßig verwendet WordPress eine Permalink-Struktur mit Datum darin. Die Standard-URL sieht wie folgt aus.

https://www.example.com/2022/07/20/sample-post/

Diese URL wird jedoch nicht empfohlen, es sei denn, Sie erstellen eine Nachrichten-Website.

Um die Permalink-Struktur zu ändern, navigieren Sie zu Einstellungen > Permalinks. Sie können entweder eine der vorgeschlagenen Optionen auswählen oder eine benutzerdefinierte Permalink-Struktur erstellen. Ich empfehle dringend die Auswahl Anschriftname

WordPress-Permalinks-Einstellungen

D. Entfernen unnötiger Daten

Standardmäßig fügt WordPress einen Beitrag mit dem Titel Hello World, eine Seite mit dem Titel Sample Page und ein Hello Dolly-Plugin hinzu, das Sie entfernen müssen. 

Um den Beispielbeitrag zu entfernen, navigiere zuerst zum Beitragsabschnitt, indem du auf die Beitragsoption im linken Seitenleistenmenü deines WordPress-Dashboards klickst. Bewegen Sie als Nächstes den Mauszeiger über den Titel des Beitrags, den Sie löschen möchten. Wie unten gezeigt, werden einige Optionen unter dem Beitragstitel angezeigt. Wählen Sie die Option Papierkorb, um den Beitrag zu löschen

Hello World-Beitrag löschen

Ebenso können Sie die Beispielseite und das Hello Dolly-Plugin löschen, indem Sie zu den Optionen Seiten bzw. Plugins gehen.

Schritt 9: Passen Sie Ihren Blog-Look mit Themen an

WordPress ist mit einem Theme vorinstalliert. Die meisten WordPress-Benutzer ziehen es jedoch vor, das Aussehen ihres Blogs nach ihren Wünschen anzupassen. Also, wenn dir auch die Vorgabe nicht gefällt WordPress Theme, Sie können ganz einfach eine neue auswählen WordPress Theme aus Tausenden von kostenlosen Themes, die in der WordPress Repository.

Um ein neues Thema für Ihren Blog zu finden, navigieren Sie zu Aussehen> Themen Option im Menü auf der linken Seite, wie unten in der Abbildung unten gezeigt.

WordPress-Theme anpassen

Klicken Sie auf der sich öffnenden Seite auf Neu hinzufügen. 

Neues Theme hinzufügen WordPress

Sie können jetzt Tausende von WordPress-Themes sehen. Ab November 2021 stehen Ihnen unglaubliche 4439 Themen zur kostenlosen Auswahl zur Verfügung.

Um ein Thema zu installieren, müssen Sie, wie unten gezeigt, nur mit der Maus über das Thema fahren, das Sie installieren möchten, und auf das klicken installieren Taste. Das WordPress-Theme wird in wenigen Sekunden installiert. Nach der Installation ist die installieren Die Schaltfläche wird durch die ersetzt Aktivieren Taste. Klicken Sie darauf, um das Thema zu aktivieren. Sie können auch auf klicken Vorschau um zu sehen, wie das Design in Ihrem Blog aussieht, bevor Sie es in Ihrem Blog installieren und aktivieren.

Neues Theme WordPress installieren

Alternativ auf der Themen hinzufügen Seite finden Sie auch eine Option zum Hochladen eines Themas. Diese Option kann verwendet werden, wenn Sie ein Thema aus dem WordPress-Repository heruntergeladen oder ein kostenpflichtiges Thema woanders gekauft haben. Um ein Thema hochzuladen, auf der Themen hinzufügen Seite klicke auf die Thema hochladen Option an der Spitze.

Theme WordPress hochladen

Danach klicken Sie auf die Wählen Sie Datei um die richtige Datei auf Ihrem Computer zu finden und klicken Sie auf die Schaltfläche Installieren. Nach der Installation sehen Sie die Aktivieren Schaltfläche, auf die Sie klicken können, um das Thema zu aktivieren.

WordPress-Theme hochladen - Datei auswählen

Schritt 10: WordPress-Funktionen mit Plugins verbessern

WordPress ist out-of-the-box funktionsreich. Es fehlen jedoch einige Funktionen. Dies könnte zum Teil daran liegen, dass es bei der Website nichts Vergleichbares gibt. Und es macht keinen Sinn, zu viele Funktionen hinzuzufügen, die man vielleicht nie verwenden würde, die Ihre Website verlangsamen können.

Hier kommen WordPress-Plugins ins Spiel. Im WordPress Plugin Repository sind mehr als 50,000 kostenlose WordPress-Plugins verfügbar, um mehrere Funktionen hinzuzufügen, die dem Vanille-WordPress fehlen.

Um ein Plugin hinzuzufügen, können Sie mit der Maus über das Plugins Option im linken Menü des WordPress-Dashboards und klicken Sie auf Neu hinzufügen.

WordPress-Theme hochladen - Datei auswählen

Sie können die Suchleiste verwenden, um die Plugins zu durchsuchen, oder Sie können sie einfach durchsuchen. Um das Plugin zu installieren, klicken Sie auf das Jetzt installieren .

Durchsuchen oder durchsuchen Sie WordPress-Plugins

Sobald das Plugin installiert ist, wird das Jetzt installieren Schaltfläche wird ersetzt durch Aktivieren Taste. Klicken Sie darauf, um die Schaltfläche zu aktivieren. Ähnlich wie bei den WordPress-Themes können auch Plugins hochgeladen und aktiviert werden.

Unten sind einige der empfohlenen kostenlosen und kostenpflichtigen Plugins

1. Akismet: Ein kostenloses Plugin für den persönlichen Gebrauch, das verhindert, dass Spammer Spam-Kommentare in Ihrem Blog hinterlassen.

2. Klassischer Editor: Sie können dieses kostenlose Plugin installieren, wenn Sie die Microsoft Word-ähnliche Oberfläche dem Gutenberg-Editor vorziehen (Mehr zu Gutenberg im nächsten Abschnitt)

3. Elementor: Ein weit verbreiteter Page Builder, der effizienter ist als der Gutenberg Editor (Kostenlose + Premium-Pläne)

4. GAGoogle Analytics: Ein Freemium-Plug-in (kostenlos mit Premium-Plänen) zum einfachen Installieren von Google Analytics-Code auf Ihrer Website. (Erfahren Sie, wie Sie ein Google Analytics-Konto einrichten )

5. Rang Mathematik SEO: Ein kostenloses Plugin mit optionalen Premium-Plänen, mit dem Sie Ihre Blog-Posts einfach für SEO optimieren können

6. Thirsty Affiliates: Ein Freemium-Plugin zum Tarnen und einfachen Verwalten Ihrer Affiliate-Links

7. WP Rakete: Ein kostenpflichtiges Plugin, das Ihnen hilft, Ihre WordPress-Website zu beschleunigen.

Schritt 11: Erstellen Ihres ersten Beitrags

Bevor Sie Ihren ersten Beitrag erstellen, müssen Sie den Unterschied zwischen WordPress-Beitrag und WordPress-Seiten verstehen.

Beiträge: WordPress-Beiträge sind Webseiten, auf denen Sie Ihre Gedanken und Artikel teilen. Es enthält ein Datum und wird in umgekehrter chronologischer Reihenfolge angezeigt, um sicherzustellen, dass es auf dem neuesten Stand ist content ist oben zu sehen

Seiten: WordPress-Seiten enthalten in der Regel kein Datum und werden zur statischen Anzeige verwendet content Ihrer Website, die sich im Laufe der Zeit nicht oft ändert. Zum Beispiel die Ihres Blogs Über uns Seite or Datenschutz Or Haftungsausschluss.

Nachdem Sie nun den Unterschied zwischen einem Beitrag und einer Seite kennen, erklären wir Ihnen, wie Sie den Beitrag erstellen können. Der Vorgang wird für Seiten ähnlich sein

Um einen Beitrag zu erstellen, können Sie entweder zu Beiträge > Neu hinzufügen Option in der Seitenleiste oder in der Symbolleiste über Navigieren zu Neu > Beitrag

WordPress-Beitrag hinzufügen, um einen Blog zu starten

WordPress öffnet den Artikel standardmäßig mit seinem integrierten Drag-and-Drop-Editor namens Gutenberg, wie unten gezeigt. Es kann eine Lernkurve bei der Verwendung dieses Editors geben, da er nicht benutzerfreundlich ist.

Gutenberge-Redakteur

Der Gutenberg-Editor verwendet Drag-and-Drop Blockiert um mehrere Elemente hinzuzufügen, die Sie auf einer Website sehen, darunter Textabsätze, Überschriften, Bilder, Tabellen, Medien und mehr.

Der Standardblock besteht aus Absatz, sodass Sie sofort mit der Eingabe Ihres Blog-Posts wie im klassischen Editor beginnen können. Um die Schriftarten und andere Einstellungen des Absatzes zu ändern, wählen Sie einfach den Absatzblock aus, den Sie bearbeiten möchten, und verwenden Sie dann die Optionen der rechten Seitenleiste wie unten gezeigt

Gutenberg-Absatzblock bearbeiten

Um Medien oder Tabellen oder andere Elemente hinzuzufügen, können Sie den Schrägstrich (/) eingeben und dann den Block aus dem Dropdown-Menü suchen. 

Neue Gutenberg-Blockmethode hinzufügen 2

Alternativ können Sie auch auf das Pluszeichen (+) klicken, um alle Blöcke auf der linken Seite des Editors anzuzeigen

Neue Gutenberg-Blockmethode hinzufügen 1

Um einen Gutenberg-Block zu löschen, wählen Sie einfach den Block aus und klicken Sie dann auf die drei Punkte, wie in der Abbildung unten gezeigt, um die Entferne den Block Möglichkeit. Klicken Sie darauf, um den Block zu löschen.

Gutenberg-Block entfernen

Um einen Beitrag zu veröffentlichen, können Sie auf die Schaltfläche „Veröffentlichen“ klicken, wie in der Abbildung unten gezeigt. Um weitere Optionen wie das Planen von Posts oder das Ändern von Permalinks anzuzeigen, klicken Sie auf die Post-Option, wie in der Abbildung unten gezeigt

Gutenberg Post veröffentlichen

Wenn Ihnen die Drag-and-Drop-Oberfläche von Gutenberg nicht gefällt, können Sie sie installieren Klassisches Editor-Plugin wie im Plugin-Abschnitt empfohlen, um zum TinyMCE-Editor zurückzukehren, der ein MS Word-ähnlicher Blog-Post-Editor ist, wie unten gezeigt.

Beitrag des klassischen Editors veröffentlichen

Da der TinyMCE-Editor unkompliziert ist und Microsoft Word sehr ähnlich ist, werde ich ihn nicht im Detail behandeln. Um den Beitrag jedoch zu speichern, können Sie verwenden Entwurf speichern Option und zum Veröffentlichen von Beiträgen können Sie die Veröffentlichen Option wie im Bild oben gezeigt

Schritt 12: Traffic zu Ihrem Blog lenken

Um mit Ihrem Blog Geld zu verdienen, müssen Sie zuerst die Leute zu Ihrem Blog führen. Im Folgenden sind einige beliebte Techniken aufgeführt, die verwendet werden, um den Traffic auf Ihr Blog zu lenken.

a. Schaffen Sie das BESTE Content

Content ist der König. Stellen Sie sich vor, Sie versuchen, ein Buch zu verkaufen, das eine erbärmliche Handlung hat und voller Grammatikfehler ist. Selbst wenn Sie die besten Vermarkter einstellen, um für Ihr Buch zu werben, wird das Buch ein großer Flop.

Das Gleiche gilt für Ihren Blog. Wenn die Qualität Ihrer content ist nicht gut, egal wie sehr Sie sich bemühen, Sie werden nicht viele Leute finden, die Ihren Blog besuchen. Um mit Ihrem Blog Geld verdienen zu können, brauchen Sie natürlich Leute, die Ihren Blog besuchen und sich mit Ihrem Blog beschäftigen content.

Sprechen über content, werden Sie auf mehrere Leute stoßen, die sagen, dass Sie jeden Monat eine Anzahl von X Posts veröffentlichen müssen, um mehr Zugriffe auf Ihr Blog zu bekommen. Ich sage dir, das ist alles Mist. Sie müssen sich darauf konzentrieren, Qualität zu schaffen content auch wenn es ein Beitrag in einem Monat oder sogar noch länger ist. 

Ich werde nicht ins Detail gehen, wie man gut schreiben kann content wie ich bereits einen ausführlichen Artikel darüber geschrieben habe. Sie können sich den Artikel also jederzeit ansehen So schreiben Sie einen ansprechenden Blogbeitrag

B. Optimieren Sie Ihr Blog für Suchmaschinen

Content ist der König. Aber wir alle wissen, dass ein König ohne seine Armee ein gewöhnlicher machtloser Mann ist. Gleiches gilt für Ihre content. Egal wie gut es dir geht content, es ist nutzlos, wenn Sie keine Leute haben, die es lesen können. 

Search Engine Optimization, im Volksmund unter der Abkürzung SEO bekannt, ist einer der mächtigen Soldaten Ihres Unternehmens content. SEO ist eine Reihe von Techniken, mit denen Sie Ihr Blog optimieren können, um in Suchmaschinen einen höheren Rang einzunehmen. Die Faustregel besagt, dass je höher Ihr Blog in Suchmaschinen rankt, desto mehr Traffic erhalten Sie auf Ihrem Blog.

Während es mehrere Suchmaschinen wie Google, Bing, Yahoo, Yandex, Baidu und mehr gibt, genießt Google den höheren Marktanteil, mehrfach alle anderen Suchmaschinen zusammen. Gemäß StatCounter, Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels hat Google einen Marktanteil von 91.66 %. Das ist der Grund, warum die meisten SEO-Experten ihre Artikel unter Berücksichtigung der Tatsache optimieren Rankingfaktoren der Google-Suche.

Für Blogger wird SEO grob in 3 Kategorien eingeteilt, On-Page-SEO, Off-Page-SEO und Technisches SEO

On-Page SEO

On-Page-SEO bezieht sich auf alle SEO-Techniken, die auf Ihrer Webseite stattfinden. Dazu gehört das Finden der Schlüsselwörter, nach denen die Leute suchen, und das Hinzufügen derselben zu Ihrem Seitentitel, Meta-Beschreibungen, URL, Überschriften sowie Ihren content. 

On-Page-SEO umfasst auch das Hinzufügen von Alt-Attributen zu Ihrem Bild und die interne Verlinkung Ihrer Seite mit einer anderen.

Off-Page-SEO

Off-Page-SEO umfasst hauptsächlich den Aufbau von Backlinks zu Ihrem Blog. Einige der beliebtesten Techniken zum Aufbau von Backlinks Gues Posting auf anderen hochrangigen Blogs, Recherche über Ihre Konkurrenten und Replikation seiner Backlink-Strategie sowie Hilfe für Reporter mit Ihren Erkenntnissen über Websites wie HARO.

Technische SEO

Technisches SEO befasst sich hauptsächlich mit technischen Aspekten Ihres Blogs. Dazu gehören die Mobilfreundlichkeit Ihrer Blog-Posts und -Seiten, die Ladezeit Ihrer Website und Ihre gesamte Website-Struktur.

SEO ist ein sehr umfangreiches Thema, das in diesem Blogbeitrag nicht behandelt werden kann. Um SEO zu lernen, können Sie die Kostenloser SEO-Kurs von Moz

C. Nutzen Sie soziale Medien

Für die meisten Menschen macht Social Media Spaß und ist ein Weg, die Zeit totzuschlagen. Für Blogger ist Social Media jedoch ein weiterer Soldat von Ihnen content's Armee. Es gibt mehrere Blogs, die ausschließlich mit Traffic aus sozialen Medien betrieben werden. 

Es ist jedoch nicht so einfach, den Verkehr über soziale Medien zu steigern, wie Ihren Blog-Beitrag oder Twitter zu teilen. Sie müssen daran arbeiten, Ihre Anhänger aufzubauen, und zwar mit organischen Mitteln. Follower, die sich mit Ihnen beschäftigen content. Follower, die Ihre lesen möchten content. Und anders als die meisten Leute denken, dauert es Monate und in manchen Fällen Jahre, um ein riesiges Netzwerk aus Ihren Followern aufzubauen.

Sie müssen also vom ersten Tag an damit beginnen, Ihre Follower in den sozialen Medien aufzubauen.

D. Machen Sie das Beste aus dem Bloggen von Gästen

Beim Gastblogging geht es nicht nur darum, Backlinks zu Ihrem Blog aufzubauen. Wenn es richtig gemacht wird, können Sie auch eine große Menge an Traffic auf Ihr Blog bringen. Es kann Jahre dauern, organischen Traffic von Suchmaschinen auf Ihr Blog zu lenken. Dies ist jedoch beim Gastblogging nicht der Fall.

Wenn Sie einen SEO-optimierten Beitrag in einem Blog mit hoher Autorität veröffentlichen können, kann er leicht den Traffic auf den Blog-Beitrag lenken. Ein Teil dieses Traffics landet auch in Ihrem Blog-Beitrag, wenn Sie in diesem Blog-Beitrag strategisch einen Link zu Ihrem Blog platzieren.

Und Gastblogging bietet noch mehr. Es hilft Ihnen auch, als Experte in der Branche aufzutreten, was Ihnen indirekt bei Ihrer SEO- und Social-Media-Follower-Aufbaubemühungen helfen kann.

e. Fahren Sie den Verkehr von Quora und Reddit

Was tun Sie, wenn Ihr neues Blog bei Google nicht rankt und Sie Schwierigkeiten haben, Social Media und Gastblogging zu nutzen? Die Antwort ist einfach, verwenden Sie Quora und Reddit.

Quora und Reddit sind zwei am meisten unterschätzte Mittel, um Traffic auf Ihr Blog zu lenken. Sie sind die besten Orte, um Ihre Zielgruppe zu finden, die daran interessiert ist, von Ihnen zu lernen. 

Auf Quora müssen Sie nur die Fragen finden und beantworten, die für Ihren Blog-Beitrag relevant sind, und gelegentlich, und ich wiederhole es noch einmal, einfach gelegentlich den Link zu Ihrem Blog-Beitrag als zusätzliche detaillierte Quelle teilen, um weitere Informationen zu erhalten.

Bei Reddit kann es etwas komplex werden, wo Sie das richtige Sub-Reddit finden müssen, mit dem Sie Ihren Link teilen können. Sobald Sie jedoch den richtigen Ort gefunden haben, kann dies viel Verkehr auf Ihre Website lenken.

Schritt 13: Monetarisieren Sie Ihr Blog

Für jeden, der einen Blog starten möchte, um damit Geld zu verdienen, ist dies der wichtigste Schritt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit dem Blog Geld zu verdienen. Es ist jedoch wichtig für Sie zu wissen, welche Monetarisierungsmethode für Sie am besten geeignet ist.

Lassen Sie uns also kurz auf jede Möglichkeit eingehen, mit Ihrem Blog Geld zu verdienen.

A. Affiliate-Marketing

Die meisten Einnahmen meines Blogs stammen aus Affiliate-Marketing. Kein Wunder also, dass es auf meiner Liste verschiedene Möglichkeiten zur Monetarisierung Ihres Blogs anführt. Was genau ist also Affiliate-Marketing und ist es die beste Option für Sie? Lass es uns herausfinden

Affiliate-Marketing ist eine Marketingform, bei der Sie die Produkte einer Marke in Ihrem Blog bewerben und einen Link zu deren Website platzieren. Der platzierte Link wird als Affiliate-Link bezeichnet.

Immer wenn jemand auf diesen Affiliate-Link klickt und einen Kauf tätigt, gibt Ihnen die Marke entweder einen festen Betrag als Provision oder zahlt Ihnen einen Prozentsatz des Gesamtverkaufswerts aus.

Affiliate-Marketing ist am besten für Sie geeignet, wenn es mehrere Produkte und Dienstleistungen gibt, die Sie in Ihrem Blog bewerben können. Im Folgenden finden Sie die besten Affiliate-Marktplätze, auf denen Sie Produkte finden können, die Sie bewerben möchten.

Bester Affiliate-Marktplatz, um Produkte zu finden, die Sie bewerben möchten

B. Verwenden Sie Google Adsense

Google Adsense ist wahrscheinlich die häufigste Art und Weise, wie die meisten Blogger ihre Blogs monetarisieren. Um Ihr Blog mit Google Adsense zu monetarisieren, müssen Sie sich für das Adsense-Programm bewerben. Beachten Sie, dass Google nur qualitativ hochwertige Websites genehmigt. Achten Sie also auf genügend Qualität content auf Ihrem Blog und Ihr Blog generiert eine anständige Anzahl von Besuchern.

Sobald Sie genehmigt wurden, erhalten Sie von Google einen Code, den Sie in Ihren Website-Code eingeben müssen. Sobald Sie den Code hinzugefügt haben, beginnt Google automatisch mit der Anzeige von Werbung auf Ihrer Website. Sie werden bezahlt, wenn eine Anzeige im Browser des Benutzers geladen wird oder wenn ein Benutzer auf die Anzeige klickt.

Ich verwende Google Adsense jedoch hauptsächlich nicht, weil Sie wenig Kontrolle darüber haben, welche Anzeigen Ihre Nutzer sehen. Außerdem sind die Auszahlungsraten bei Google Adsense sehr niedrig, insbesondere im Vergleich zum Affiliate-Marketing.

Sie können Google Adsense also nur in Betracht ziehen, wenn Sie der Meinung sind, dass Sie jeden Tag Tausende von Besuchern auf Ihr Blog bringen können.

C. Verkaufen Sie Bannerflächen in Ihrem Blog

Wenn Sie mehr Kontrolle darüber benötigen, welche Anzeigen Ihre Nutzer sehen, können Sie Werbeflächen privat an die Marken verkaufen. Wenn Sie jedoch kein beliebtes Blog haben, sind Marken möglicherweise nicht daran interessiert, in Ihrem Blog zu werben. Stellen Sie also sicher, dass Sie Ihr Blog erweitern, bevor Sie diese Monetarisierungsstrategie verwenden.

D. Verkaufen Sie eBooks in Ihrem Blog

Sie können ein eBook schreiben und es an Ihre Leser verkaufen. Unnötig zu sagen, die content des eBooks sollte nichts weniger als großartig sein und das Thema des eBooks sollte für Ihre Leser interessant sein. Sie können sogar Ihren besten Blog-Beitrag in ein E-Book umwandeln, indem Sie weitere Informationen hinzufügen.

Final Words

Bloggen ist eine der besten Möglichkeiten, um passives Einkommen zu erzielen. Die meisten Leute haben jedoch Angst davor, einen Blog zu starten, weil sie das Gefühl haben, nicht über ausreichende technische Kenntnisse zu verfügen, um einen Blog zu verwalten.

In diesem Blogbeitrag zum Starten eines Blogs können Sie sehen, wie Sie ein Blog erstellen können, ohne eine einzige Codezeile schreiben zu müssen. Wenn Sie jedoch immer noch irgendwo stecken bleiben oder Fragen haben, können Sie mir gerne unten einen Kommentar hinterlassen.

Über Aquif Shaikh

Aquif Shaikh ist Bloggerin u Web Hosting Experte aus Mumbai. Er liebt es zu schreiben, zu reisen und sein Wissen und seine Ideen mit der Welt zu teilen. Bei Blogging Ocean, schreibt er über Blogging-Tipps, web hosting tipps content Marketing und SEO.

Hinterlasse uns einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet.

{"email": "E-Mail-Adresse ungültig", "url": "Website-Adresse ungültig", "erforderlich": "Erforderliches Feld fehlt"}
Erfolgsmeldung!
Warnmeldung!
Fehlermeldung!